loneley life

Next pageArchive

"1: Man muss nicht immer ausgeglichen sein. Es ist okay, auch mal scheißwütend zu sein und das zu zeigen.
2: Es ist besser, wenige gute Freunde zu haben, als beliebt zu sein.
3: Therapeuten sind wirklich, wirklich hilfreich, wenn sie gut sind.
4: Duschen hilft.
5: Manchmal sollte man sein Feuerzeug vergessen. Es kann dazu führen, mit Menschen zu reden, an die man eigentlich nie wieder ein Wort verschwenden wollte. Und manchmal kommt dabei dann tatsächlich was Gutes raus.
6: Schule ist wichtig, aber du findest deinen Weg auch anders.
7: Vergleiche dich nicht mit anderen Menschen, es wird deinen Tag ruinieren.
8: Keiner stirbt allein.
9: Dein Liebes- und Sexleben geht eigentlich keinen was an.
10: Menschen, die dich aufgrund deines Musikgeschmacks verurteilen, sind Verschwendung.
11: Es ist gut, zu sagen, was man fühlt. Aber man sollte auch versuchen zu erklären, warum.
12: Nichts ist für immer.
13: Beziehungen sind schön, aber nichts für das man leben sollte.
14: Du hast meistens viel mehr verdient, als du denkst.
15: Lass die Liebe zu. Es kann schiefgehen, vielleicht wird es sogar definitiv schiefgehen. Aber es wird es immer irgendwie wert sein.
16: Wenn du dich selbst nicht magst, häng keinen Spiegel in dein Zimmer.
17: Hör auf dich zu rechtfertigen, oder dich für deine Gefühle zu entschuldigen. Das ist idiotisch.
18: Sag die Wahrheit.
19: Lach. Lach über kleine Dinge. Lach über Dinge, die dir weh tun. Egal, wie schlecht es dir geht, lach ab und zu.
20: Fremde anlächeln gibt dir ein gutes Gefühl.
21: Mittelfinger zeigen ist okay.
22: Sei freundlich. Es kann Menschen das Leben retten.
23: Wenn du nicht weißt, wie du dich ausdrücken sollst, schreib es auf. Schreib solange, bis es dir gelingt.
24: Perfektion ist langweilig.
25: Lösch die Nummer. Lösch die Chatverläufe. Blockier die Nummer. Hör auf, den verdammten Whatsapp-Status anzustarren, in der Hoffnung, es würde einmal um dich gehen.
26: Du musst nicht alle halbe Stunde in den Spiegel schauen. Morgens vier Minuten lang reicht.
27: Manchmal musst du dir selbst sagen, dass du schön bist. Egal, wie sehr du dahinter stehst oder auch nicht. Tu es. Regelmäßig.
28: Drogen helfen nicht wirklich.
29: Du kannst niemanden wirklich retten. Du kannst nur da sein.
30: Es ist okay, in der Öffentlichkeit zu weinen.
31: Scheiß auf das, was sie sagen oder denken. Es geht nur um dich.
32: Nehm dir Zeit, ein Buch zu lesen.
33: Nachts alleine raus gehen, kann hilfreich sein.
34: Schreib Listen. Egal, um was es geht.
35: Fotografier deine Füße. Immer wieder. Egal, wo du grade bist Irgendwann wird das eine Kette geben, die dich glücklich machen wird.
36: Durchatmen.
37: Tanz, als würde dir keiner zusehen. Alles andere ist langweilig.
38: Hör auf, unter der Woche zu trinken. Hör einfach auf damit.
39: Akzeptier deine Schwächen. Es ist ein langer Weg, aber er lohnt sich.
40: Du darfst Hilfe annehmen.
41: Wenn dir was weh tut, geh zum Arzt. Kümmer dich um dich selbst. Auch wenn’s zunächst nur kleine Dinge sind.
42: Behandle deinen Körper so, als wäre es der Körper, der Person, die du liebst.
43: Mach Pläne für die Zukunft, aber verlass dich nicht auf sie.
44: Mach dein Handy einfach mal aus. Nicht, um zu sehen, wer dich vermisst, sondern um zu leben.
45: Jeder hat eine Geschichte.
46: Werf dein letztes Geld für Konzerte raus.
47: Manchmal haben deine Eltern recht. Das ist nun mal einfach so. Heißt aber nicht, dass du immer auf sie hören solltest.
48: Wenn du einen Club nicht magst, geh nicht hin. Egal, was deine Freunde sagen.
49: Probier neue Dinge aus.
50: Hör auf, dich die ganze Zeit zu entschuldigen.
51: Geh deinen Weg, auch wenn du oft selbst nicht genau weißt, wo er hinführt.
52: ” ; “"

- (via thisworld-is-ours)

(via liebe2812)

<p dir="ltr"> Ich bin halt nich so jemand den man so anschreibt und kennen lernen will.</p>